Etikettieren von Haushaltsprodukten

Perfekter Sitz bei allen Formen

Ob Seifenspender, Spülmittel, Schuhcreme, Fußbodenreiniger oder Handwaschlotion: Die Verpackungen für Haushaltsprodukte haben sehr vielfältige, teilweise auch unregelmäßig gestaltete Formen. Die Oberflächen sind deshalb mitunter schwierig zu etikettieren. Für den Abverkauf am Point of Sale ist die optische Wirkung und damit der perfekte, faltenfreie Sitz der Etiketten jedoch von großer Bedeutung. Bei der häufig verwendeten Zweiseiten-Etikettierung ist eine exakte Zentrierung im Moment des Etikettiervorgangs sinnvoll. Nicht selten kommen jedoch drei, vier Etiketten auf ein Produkt: Neben dem werblich gestalteten Etikett mit dem Produktnamen ist das zum Beispiel ein Etikett für die Inhaltsstoffe, ein Booklet-Etikett für weitergehende Gebrauchshinweise und ein Aktionsetikett. In entsprechende Anlagen müssen sich also auch drei oder vier Etikettierer problemlos integrieren lassen, um auf das entsprechende Produkt mehrere Etiketten präzise aufzuspenden. Eine Reihe von variablen Daten werden üblicherweise außerdem erst unmittelbar vor dem Spendeprozess gedruckt, also in der Etikettieranlage selbst. Dazu kommen oftmals erforderliche Kontroll- und Ausschleuseeinrichtungen, die ebenfalls integriert werden müssen.

Die modular aufgebauten HERMA Anlagen sind besonders geeignet, dieses breite Produkt- und Anwendungsspektrum abzudecken. Vor allem lassen sie sich auch schnell rüsten. So sind zum Beispiel Drehstern, Führungsleisten und Andruckwalzen vorgefertigte Formatteile, die mit wenigen Handgriffen abgenommen bzw. einfach aufgesteckt werden können. Das ist ein wichtiger Vorteil auch für Lohnverpacker, die mit besonders vielen wechselnden Formaten zu tun haben. Darüber hinaus muss ein faltenfreies Aufbringen des Etiketts auf das Produkt unter hygienischen Aspekten gewährleistet sein. Hier liefert eine exakte Positionierung der Etiketten im Beilauf bei Bedarf eine einzigartige Form der Zentrierung. Dabei wird das Produkt dann erstmals auch während des Etikettiervorgangs fixiert und zentriert. Diese Form der Zentrierung gewährleistet maximale Präzision bei teilweise hohen Geschwindigkeiten. Zudem besteht in einem angehängten Modul die Möglichkeit, Aktionsetiketten mit einem dritten und vierten Spender aufzubringen.

Diese Maschinen kommen für Sie zum Einsatz

 
Anwendung
bitte wählen
Etikettierart
bitte wählen
Produktgruppe
bitte wählen
Alle Filter zurücksetzen Ihre Auswahl:
Wir haben 15 Ergebnisse gefunden

 

Weitere Vorteile der HERMA Anlagen auf einen Blick:

  • Wirtschaftliche Modulbauweise, die je nach Anforderung durch eine Vielzahl an Druck-, Kontroll- und Auswurf-Komponenten ergänzt werden kann
  • Kompaktes Design für einfache Integration in bestehende Abfüll- und Verpackungsanlagen
  • Einhaltung des Maschinenwirkungsgrads nach DIN 8743
  • Berücksichtigung relevanter Hygienevorschriften

Wie können wir Sie unterstützen? Sprechen Sie mit uns!